Der FC Amedspor Wetzlar und der SC Cermik Wetzlar wurden beide vom Kreisrechtsausschuß mit Punktabzug bestraft.

Beide Teams bekommen nach einem Urteil des Kreisrechtsausschusses wegen Ausschreitungen beim Spiel SC Cermik Wetzlar – FC Amedspor Wetzlar 6 Punkte abgezogen und dürften damit vorbehaltlich der Rechtskraft des Urteils, beide Vereine haben noch die Möglichkeit des Einspruchs beim Verbandssportgericht, aus dem Rennen um den Relegationsplatz zwei ausgeschieden sein.

Das bedeutet, dass die Rot-Weißen aus Wetzlar und wir um Platz 2 kämpfen. Die Rot-Weißen haben ein Spiel mehr als wir, aber einen Punkt mehr auf dem Konto. Die Rot-Weißen haben noch zwei Spiele zu bestreiten, können also noch 6 Punkte holen, wir noch drei und könnten, wohl gemerkt könnten, noch neun Punkte holen. Gegen die SG Oberbiel sind wir der Favorit, ohne Zweifel, wir Dritter, sie Neunter. Aber sie haben uns ja schon im Hinspiel ein Bein gestellt, es muss erstmal gewonnen werden. Das wollen wir natürlich, alles andere wäre gelogen. Aber die letzen beiden Spiele haben es für beide Teams in sich. Die Rot-Weißen und wir müssen beide noch gegen den souveränen Tabellenführer und verdienten Aufsteiger FC Burgsolms ran und gegen das spielstarke Team des FC Amedspor Wetzlar antreten, für beide also sehr schwere Aufgaben, und so wird wohl der Kampf um Platz 2 erst mit allergrößter Wahrscheinlichkeit am letzten Spieltag entschieden. Da müssen wir in Neukirchen gegen den FC Burgsolms II ran, die Rot-Weißen können da nur noch zusehen, da sie dann spielfrei sind. Wenn wir dann noch im Rennen um Platz 2 sind, wissen wir auf jeden Fall welches Ergebnis wir erzielen müssen, damit es es für Platz 2 reicht. Warten wir es ab. Fakt ist, dass wir es etwas mehr in der eigenen Hand haben, als die Rot-Weißen, aber bei diesen beiden starken Gegnern sind für beide Siege ein schweres Unterfangen. Es dürfte Spannung bis zum Schluß angesagt sein.

Wir können gelassen bleiben, denn im Kampf und Platz zwei hatte uns vor der Saison wohl keiner auf der Rechnung, wir selber auch nicht so wirklich, oberstes Ziel war der Platz 8, um die Klasse zu halten. Aber immer war dieser Blickkontakt nach oben da und auch der Gedanke, vielleicht geht da ja noch was? In der Rückrunde sind wir noch ungeschlagen, die letzte Niederlage war das letzte Vorrundenspiel mit 0:2 beim Tabellenführer in Burgsolms.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.