SG ABN gewinnt gegen Blau-Weiß Wetzlar mit 4:2. Erst in der 88. Minute machte Marcel für unsere Farben den Sack zu

Gegen die Blau-Weißen wollten wir unbedingt gewinnen, um unsere Chancen auf Platz 2 zu wahren. Am Ende steht zwar ein verdienter Sieg , doch wir machen uns das Leben selber sehr schwer, bis endlich in der Schlußphase der Sieg endgültig unter Dach und Fach ist.

In neuen Trikots, die uns das Restaurant „Germania“ im Schinderhannes gestiftet hat, an dieser Stelle unseren herzlichsten Dank, und neuen Bällen sollte ein gutes Spiel her, um vorne dran zu bleiben. Doch leider ist uns das lange Zeit nicht wirklich gelungen. Viel zu umständlich und langsam spielen wir hinten rum, entwickeln keinen Druck in die Spitze und es dauert bis zur 6. Minute, bis wir mal wirklich vorne sind, haben aber dann durch Jona gleich die dicke Chance, aber der gute Gästetorhüter der Gäste parierte glänzend. Beim praktisch 2. Angriff bekommen wir einen berechtigten Strafstoß zugesprochen, den Leon sicher verwandelt. Obwohl wir in der ersten Halbzeit nicht sonderlich gut spielen, bekommen wir doch immer wieder gute Chancen, nur rein kriegen wir keinen. Einen tollen Schuß von Flo lenkt der Torwart an die Latte. Und immer wieder steht er uns im Wege, der mit Sicherheit mit Abstand der beste Gästespieler. Marius hat Pech, als ein toller Freistoß von ihm aus 25 Metern an die Latte kracht. Nachdenklich sollten uns die Nachlässigkeiten in der Abwehr stimmen, denn im Prinzip kommen die Gäste nur selten vor unser Tor, aber sie machen uns zwei rein. In der 26. Minute bekommen auch sie einen berechtigten Elfer, und der ist drin. In der 37. Minuten bekommen wir sogar das 1:2 und haben sogar noch Glück, dass sie nicht das dritte machen, denn durch ein Nachlässigkeit bekommen sie noch eine dritte Chance, doch der Ball geht zum Glück für uns nur an den Pfosten. Jetzt dachten wir es geht mit einem Rückstand in die Pause, doch in der 41. Minute gleicht Manu aus, er zieht aus 16 Metern ab und trocken knallt der Ball ins linke Eck, der gute Gästetorwart ist machtlos gegen diesen Schuß. 2:2. Halbzeit.

Nach der Halbzeit spielen wir dann endlich mal gut, machen Druck auf die gegnerische Kiste und spielen fast im Dreiminutentakt Torchance um Torchance raus. Nur rein bekommen wir keinen, immer wieder steht uns der Keeper der Gäste im Weg oder der Ball geht am Tor vorbei. In der 67. Minute dringt Flo in den Strafraum der Gäste ein, wird von den Socken geholt und dem souverän leitenden Schiri aus Echzell bleibt nichts anderes übrig, als auf Elfer zu entscheiden, den Leon sicher verwandelt. Endlich 3:2. Aber kurioserweise verflacht unser Spiel wieder, wird weniger druckvoll und irgendwie hat man immer wieder das Gefühl, wenn die Gäste mal vor unseren Strafraum kamen, dass man zittern muss. Irgendwie wirkt die Defensive nicht so ganz stabil. In der 88. Minute machen wir aber dann doch den Sack zu. Wir können mal einen Konter starten, da die Gäste jetzt mal mehr hinten raus kamen, Jona geht auf der linken Seite über das ganze Spielfeld durch bis zu Grundlinie, behält die Übersicht, passt zu Marcel, der den Ball nur aus einem Meter einschieben muss. 4:2 das Ding ist durch. Die Chancen auf Platz 2 bleiben bestehen, haben sich sogar verbessert, da Rot-Weiß Wetzlar gegen die SG Oberbiel nur ein 2:2 gelang. Aber es ist ein enges Rennen um Platz 2 mit gleichen Chancen für alle beteiligten Teams. Aber wir freuen uns, das wir da vorne um diese Chance mitspielen können. Wie es ausgeht wird man dann sehen. Auf jeden Fall ist es jetzt schon die beste Saison, die die SG Altenkirchen/Bonbaden/Neukirchen seit ihrem Bestehen spielt !

Fazit: Ein verdienter Sieg, der eigentlich hätte höher ausfallen müssen, die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig und durch überflüssige Gegentore machten wir uns das Leben selber schwer gegen sehr fair kämpfende Gäste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.