Unsere ‚Zwoote‘ gewinnt 3:1 in Münchholzhausen durch Tore von Ermal Pema, Ernest Grass und Georg Kuhn

Beim Tabellenfünften SC Münchholzhausen/Dutenhofen III konnte unser Team den Aufwärtstrend bestätigen und gewinnt verdient mit 3:1 nach einer absolut guten Leistung. Mit diesem 3. Sieg in Folge hat sich die Mannschaft auf den 6. Tabellenplatz verbessert und ist bis auf 3 Punkte an die Gastgeber herangerückt. Die Zuschauer sahen ein gutes Spiel zweier guten Mannschaften, das auch ausgeglichen verlief. Recht gleichwertig begegneten sich beide im Mittelfeld. Der Unterschied beider Teams war, dass unsere Truppe in der Abwehr deutlich stabiler war und wir im Angriff deutlich gefährlicher waren. Immer wieder kombinierten sich Manauel Di Carlo, Ernest Grass und Gian Lucca Mastandrea durch die gegnerische Abwehr und erspielten sich Chancen, die zunächst jedoch vergeben wurden. Aber die gegnerische Abwehr konnte den agilen, schnellen und spielfreudigen Manuel nicht in den Griff bekommen. Obwohl Manuel nicht trainieren kann überzeugte er mit enormer Laufleistung und kämpferirischem Einsatz. Es dauerte bis zur 27. Minute, bis durch Ermal Pema nach einer schönen Kombination das erlösende 1:0 gelang. So ging es auch in die Pause.

Auch nach der Pause überzeugte unsere Elf weiter. Sie warfen gegen die leicht favorisierten Gastgeber alles in die Waagschale, was der Fußball fordert. Laufbereitschaft, Einsatz und Disziplin, aber auch spielerische Mittel. Bereits zwei Minuten nach der Pause schloss Ernest Grass einen schönen Angriff mit einem trockenen Schuß ins linke Tordreieck ab, 2:0. Aber damit war das Spiel noch nicht entschieden, denn die Gastgeber spielten ja auch nicht schlecht. Natürlich drängten sie auf den Ausgleich, suchten den Anschluß. Kurz nach seinem Treffer musste dann Ernest raus um den Kader der 1. Mannschaft zu verstärken, ein Verlust für die zweite, denn Ernest hatte einen guten Tag. Es lag auch nicht daran, dass Ernest raus musste und wir in der 52. Minute den 1:2 Anschlußtreffer hinnehmen mussten. Aber im Gegensatz zu früheren Zeiten ließ sich unsere Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen und lieferten den Gastgebern einen offenen, aber disziplinierten Schlagabtausch und suchte ihr Heil nicht nur in der Defensive, der Weg nach vorne wurde immer wieder gesucht. In der 80. Minuten bekommen wir einen Freistoß 40 Meter vor dem gegnerischen Tor zugesprochen. Und dann trat das ein, was Björn schon zu Spielbeginn angekündigt hat. Der bekommt heute noch einen rein, weil er immer sehr weit vor dem Tor steht. Georg Kuhn sieht, dass er auch bei diesem Freistoß weit vor dem Tor steht, läuft an und schießt den Ball über den Torwart hinweg ins Tor. 3:1 das wars! Den Rest schaukeln wir sicher nach Hause.

Fazit: Am Ende steht ein verdienter 3:1 Sieg. Hervorheben aus einer guten Mannschaftsleistung kann man Manuel Di Carlo, auch wenn ihm trotz einiger guter Möglichkeiten kein Treffer gelang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.