SG gewinnt überzeugend mit 5:0 bei der SG Weilmünster/Laubuseschbach

Beim souveränen Tabellenführer der B-Liga Limburg-Weilburg gewinnen wir nach überzeugendem Spiel, überraschend hoch, jedoch auch in der Höhe nicht ganz unverdient mit 5:0.
In unserem dritten Testspiel der diesjährigen Wintervorbereitung, gelang uns ein klarer 5:0 Auswärtserfolg bei unseren Nachbarn der SG Weilmünster/Laubuseschbach.
Die Spielgemeinschaft aus dem Weiltal war sicherlich nicht in kompletter Bestbesetzung angetreten, aber wer kann das schon von sich behaupten, immer alle Mann an Bord zu haben!?
Gerade in einem Testspiel ist man immer mal gerne bereit, das ein oder andere Ding zu versuchen oder auch mal einen Spieler auf einer ungewohnten Position spielen zu lassen um ein anderes System zu wagen.
Wir selbst mussten auch auf einige Stammkräfte verzichten, nutzten dies aber zugleich um einigen Nachrückern die Chance zu geben und füllten unseren Kader mit Spielern aus der Reserve auf.
Bei herrlichem Sonnenschein auf dem Kunstrasen in Weilmünster, sollte es also ein gutes Derby auf Augenhöhe werden.
Die ersten Minuten waren eher ein lockeres Abtasten, bis wir unsere Ordnung gefunden hatten und die Zuteilung passend war. Hauptaugenmerk lag sicherlich darauf, die Achse Wiedmann/Hagen und Krasnopolski aus dem Spiel zu nehmen und damit war schon die halbe Miete gewonnen.
Wir fanden immer besser ins Spiel und der Ball lief sehr gut in eigener Reihe. Mit wenigen Einzelaktionen, dafür aber mit gutem und schnellem Direktpassspiel erarbeiteten wir uns immer und immer mehr Chancenplus und drückten auf den ersten Treffer.
Jetzt kam wahrscheinlich der Knackpunkt im Spiel, unsere Farben drehten auf und schossen uns binnen 8 Minuten zum 3:0.
Erst gelang es Dennis Kampen (10.Minute),nach schönem Doppelpass mit Neuzugang Leon Moses und Manuel Dönges, im Alleingang über links das 1:0 zu markieren.
Dann das 2:0 fast eine Kopie des ersten Tores, diesmal aber über die rechte Seite, Doppelpass im Mittelfeld, langer Ball auf rechts und Jona Heinrichs bringt eine Musterflanke in die Mitte, wo Dönges durchlaufen lässt und wiederum Dennis Kampen (14.Minute) eiskalt aus 10 Metern vollstreckt.
Nun wahrscheinlich das schönste Tor des Tages, nach kurzem Mittelfeldgeplänkel fällt Manuel Dönges der Ball ca. 20Meter vorm Tor vor die Füsse, Manu nimmt sich ein Herz und nagelt den Ball in der 18. Minute oben rechts in den Knick.
Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, unser Torhüter Andre Valenta konnte sich zwar nochmals mit einer Fussabwehr auszeichnen, aber jetzt waren wir eher auf Ball halten und Sicherheit ins Spiel zu bringen fokussiert.
Nach der Halbzeit begann das große wechseln auf beiden Seiten, wodurch der Spielfluss sichtlich zu leiden hatte. Die SG Weilmünster/Laubuseschbach war jetzt die Mannschaft mit etwas mehr Ballbesitz, ohne jedoch zwingend vor unser Tor zu kommen. Lob an dieser Stelle auch an unsere Defensivarbeit, die Abwehr um unseren Libero Dennis Lehnhausen ließ an diesem Tag wenig an Chancen zu und man merkte langsam unsere eingespielte Kette und konnte ein System dahinter erkennen.
So ab Minute 60 fingen dann auch wir wieder an mehr für das Spiel zu investieren und die Laufbereitschaft und der Biss waren wieder da.
Prompt kamen wir immer wieder über unseren schnellen Außen durch und erspielten uns die ein oder andere Torchance.
Nach Balleroberung im Mittelfeld, schaltete Manuel Dönges blitzschnell und steckte den Ball direkt auf unseren nächsten Winterneuzugang Taha Al Omari ( 75. Minute ) durch, der im Alleingang zentral auf das gegnerische Tor zu läuft und in Torjäger-Manier eiskalt zum 4:0 vollstreckt.
Mit dem wahrscheinlich schönsten Spielzug des Tages, fast mit direktem Spiel vom Abstoß weg, kombinierten wir uns über Valenta-Marius Werner- Mastandrea über Kampen auf Florian Werner vor und dieser markierte dann mit schönem Solo über rechts ( 83. Minute ) den 5:0 Endstand und wir können von einem gelungenen Test sprechen und bedanken uns hiermit auch für das faire Testspiel und die gute Leitung des Schiedsrichters Joachim Tamme aus Weilburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.