SG ABN gewinnt beim TV Dornholzhausen mit 4:0 und geht mit dem 5. Tabellenplatz in die Winterpause.

Unser Ziel war klar, nochmal einen ordentlichen Auftritt beim TV Dornholzhausen, um mit einem Dreier in die Winterpause zu gehen und damit auch den Abstand nach unten zu halten. Dass das nicht einfach wird, war uns auch klar, denn beim TV Dornholzhausen haben wir in der Vergangenheit keinen Blumentopf geerntet. Und so entwickelte sich das Spiel auch auf dem nicht ganz einfach zu bespielenden Rasenplatz in Dornholzhausen. Ein zähes und kampfbetontes Spiel, mit wenigen technischen Feinheiten schleppte sich so dahin. Wir hatten vielleicht ein leichtes Chancenplus und etwas mehr Spielanteile, doch ein Treffer sollte zunächst mal keiner Mannschaft gelingen. Kurz vor der Pause bekommen wir ein Freistoß zugesprochen und Dennis Kampen knallt den Ball ins Netz. 1:0 für uns und so geht es auch wenig später in die Pause. Ein Wenig glücklich, aber auch nicht unverdient.

Nach der Pause zu Beginn ein ähnliches Bild, aber mit der Führung im Rücken agieren wir etwas souveräner, scheinen besser im Spiel zu sein. Kaum sind 8 Minuten gespielt, hält der Torwart der Gastgeber den Ball viel zu lange in der Hand und lässt dem Schiedsrichter gar keine Wahl mehr. Er muss einfach auf indirekten Freistoß für uns entscheiden. Und diesen verwandelt wieder Dennis Kampen zur beruhigenden 2:0 Führung. Wenig später muss ein Spieler der Gastgeber mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Eine Vorentscheidung? Auf jeden Fall haben wir jetzt das Spiel fest im Griff, lassen hinten nichts mehr anbrennen und tauchen vorne immer wieder mal gefährlich auf. Nach etwa 25 Minuten in der zweiten Halbzeit ein toller Pass auf Esref, der zieht ab der Mittellinie auf und davon und erzielt das 3:0. Das Ding scheint jetzt gelaufen. Nach 60 Minuten holt sich Marius eine etwas unnötige zweite Gelbe Karte ab und muss auch vom Feld und sorgt so wieder für Kräftegleichheit auf dem Platz. Aber auch das bringt uns nicht mehr aus dem Rhythmus, wir haben weiterhin alles im Griff. Als wenig später Marcel nur durch ein Foul am linken Strafraumeck nur durch ein Foul zu bremsen ist, wieder Freistoß für uns, und wieder läuft Dennis an und knallt den Ball in den linken oberen Winkel unhaltbar ins Netz. Sein drittes Ding, Klasse! Aber Dennis ist an diesem Tag nicht nur wegen der drei Treffer Klasse, sondern zeigt auch sonst ein Klassespiel, immer präsent, einsatzfreudig, kampfstark und mannschaftsdienlich, einfach Klasse! Kompliment! Warum nicht immer so? Danach schaukeln wir das Spiel ruhig über die Bühne und gehen mit einem Sieg auf dem 5. Tabellenplatz in die Winterpause.. Dieser Sieg war auch insofern wichtig, dass wir nun mit einem Vorsprung von 11 Punkten auf Rang 9, der den Abstieg in C-Liga bedeutet, ein beruhigendes Polster schaffen konnten.

Fazit: Ein ohne spielerische Glanzlicher verdienter Sieg, der sich erarbeitet wurde, Disziplin, Kampfbereitschaft stimmten, ein Sieg der uns beruhigt in die Winterpause gehen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.