SG ABN verliert beim FC Burgsolms nach guter Leistung 2:0

FC Burgsolms II – SG ABN 2:0

Das in Burgsolms die Trauben für uns sehr hoch hängen, war uns schon klar. Die Mannschaft ist ohne den geringsten Zweifel Titelfavorit Nr.1. Sie haben technisch eine versierte und spielstarke Truppe, die auch in ihrer normalen Besetzung schon schwer zu bezwingen ist. Aber am Sonntag wurde die Aufgabe noch schwerer, denn die 1. Mannschaft der Burgsolmser, die in der Gruppenliga spielt, hatte spielfrei und das nutzten die Gastgeber regelkonform aus und setzten gleich 5 Spieler, die zum Kader der 1. Mannschaft gehörten in der 2. Mannschaft ein. Somit waren die Rollen noch eindeutiger verteilt. Wir der krasse Außenseiter und der FC Burgsolms der haushohe Favorit. Und so begann auch das Spiel. Sofort wurden wir unter Druck gesetzt, die Gastgeber ließen Ball schnell und klug durch die eigenen Reihen laufen und wir hatten alle Hände oder Füße voll zu tun, die Angreife abzuwehren. Aber auch wir waren von Beginn an hellwach und machten den Burgsolmser das Leben schwerer als ihnen lieb war. Unser Ziel war die Null solange wie möglich zu halten und mit Kontern Nadelstiche zu setzen. Hin und wieder gelang uns das auch, aber leider zu selten. Nach etwa 25 Minuten schien endlich einer dieser Konter Erfolg zu versprechen, doch der frei auf das Tor zulaufende Esref wurde durch einen falschen Abseitspfiff gestoppt. Pech. Die Gastgeber konnten sich schon einige Chancen erspielen, es war einfach unmöglich, alles zu verhindern. Aber da stand noch unser Andre im Tor. Er brachte die Angreifer schier zur Verzweiflung, einfach eine tolle Leistung. Besser kann ein Torwart in der B-Liga nicht spielen. Auch versemmelten die Gastgeber die eine oder andere Möglichkeit recht kläglich. Bis zur 37. Spielminute lief alles nach Plan, aber dann war auch Andre machtlos. Oliver Speier erzielte mit dem Kopf das 1:0 für seine Farben. Pech für uns, dass der Schiri die hauchdünne Abseitspositon nicht erkannte, nicht erkennen konnte, es ist halt schwer oder auch fast unmöglich, als alleiniger Schiedsrichter ein so knappes Abseits zu erkennen. Kaum fünf Minuten später entschied er, für uns alle sehr unverständlich, da Georg einwandfrei den Ball zur Ecke klärte, auf Elfmeter für die Gastgeber. Doch Andre hält überragend und so gehen wir mir diesem knappen Rückstand in die Pause.

Nach der Pause bietet sich im Prinzip das gleiche Bild, Burgsolms rennt an, greift an, aber wir verteidigen exzellent, lassen wenig zu. Burgsolms kommt zu weniger Chancen als in der ersten Halbzeit, es gelingt uns aber bei allen Bemühungen nicht, die Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Pech für uns, dass Georg einen hohen Ball unglücklich mit dem Kopf ins eigens Tor verlängert. Die Burgsolmser bringen aber selber keinen Ball in unsere Kiste und so bleibt es bei dem 2:0. Ein verdienter Sieg für die Gastgeber, die auf dem Weg zum Titel und Aufstieg kaum zu bremsen sein werden.

Fazit: Wir zeigen eine überragend gute Abwehrleistung, sind kämpferisch und läuferisch stark, verlieren auch nach dem 2:0 in der 50. Minute nicht die Moral. Kompliment an alle. Überragend Andre im Tor. Es bleibt zu hoffen, dass diese Einstellung auch in Spielen an den Tag gelegt wird, wenn der Gegner nicht so spielstark ist wie der FC Burgsolms.

FC Burgsolms III : SG ABN II 5:1

Trotz der am Ende klaren Niederlage lieferte unsere ‚Zwoote‘ in Burgsolms ein gutes Spiel ab. Denn was in der Burgsolmser  2. Mannschaft nicht spielen konnte, weil sie aus 1. Mannschaft aufstockten, lief nun in der 3. Mannschaft auf. Selbst Gruppenligaspieler waren dabei, das zeigt wie schwer das Spiel für unsere Reserve war. Doch unsere Reserve zeigte ein tolles Spiel, sie kämpften wie die Löwen, ließen sich auch durch einen 2:0 Rückstand nicht aus dem Konzept bringen, erzielten das 2:1 durch Ernest. und schnupperten lange am 2:2.  Auch sie machten den Gastgebern das Leben mehr als schwer und erst in der Schlußphase, als die Kräfte schwanden, kam der klare Sieg für den FC zustande.

Fazit: Eine Leistung, an der es nichts zu meckern gab


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.